Rosemarie J. Pfortner - KUNST & SCHACH RJP ART & CHESS RJP - ALL RIGHTS RESERVED
KUNST & SCHACH
ART & CHESS

ARCHIV

 
2018 - zurückgehend bis zu meiner allerersten Publikation im Jahre 2014


Dezember 2018:

Zum Abschluss des Weltmeisterschafts-Jahres 2018 ein Foto mit allen bisherigen Weltmeister:

  C H E S S   K I N G S




 
Dezember 2018

Emanual Lasker * 24.12.1868
Akutelle Ausgabe 6/2018
Erinnerung zum 150. Geburtstag


Dr. Emanuel Lasker war ein deutscher Schachspieler, Mathematiker und Philosoph.
Er war der bisher einzige deutsche Träger des Schachweltmeister-Titels
den er über einen Zeitraum von 27 Jahren behaupten konnte.

Die Initiative für das Zustandekommen des Lasker-Jahres geht auf den ehemaligen Präsidenten des Deutschen Schachbundes Herbert Bastian zurück.



18. Dezember 2018
NEU auf dem Buchmarkt:



Oktober 2018
twitter
Bild auf Twitter anzeigen

@advorkovich Congratulations to the new office as FIDE-president! All chess fans are waiting for the new World Cup in London!

Weitere Tweets von Rosemarie Pfortner ansehen


 

August 2018


Unbedingt den Büchertipp beachten :
In dieser Ausgabe befindet sich ein ganzseitiger Artikel zur Buch-Neuerscheinung:
FERNSCHACH UND KUNST - SYMBIOSE AUS KUNST - SCHACH - LITERATUR.


Juli 2018
Im "GLAREN"
 

Rezension im GLAREAN MAGAZIN


Juli 2018

Aktuelle Ausgabe 3/2018


 Juli 2018

 
INTERNATONAL CHESS FESTIVAL BIEL
21.7. - 1.8.2018





Juli 2018

Buch zur Künstlerpartie
Fotos: Vor- und Rückseite des Buches


28. April 2018

29.12.2013 - 28.4.2018

FERNSCHACH UND KUNST
SYMBIOSE AUS KUNST UND FERNSCHACH

Ein Projekt des Deutschen Fernschachbundes (BdF)

28. April 2018 : Die Künstlerpartie zwischen den beiden anerkannten Künstlern Rosemarie J. Pfortner und Helmut Toischer ist beendet. Im 48. Zug hat Helmut Toischer nun mit den schwarzen Steinen aufgegeben.

Herzlichen Glückwunsch an Rosemarie J. Pfortner zum Partiegewinn!

Dieses Projekt, in dem neben den Zügen auf dem Schachbrett zu jedem Zug von den beiden Künstlern auch ein Begleitbild erstellt wurde, war einzigartig und hat sehr viel Aufmerksamkeit und Anerkennung gefunden.

http://www.bdf-fernschachbund.de/…/kuen…/kuenstlerpartie.htm

   

 

Links: Bild Nr. 48 : "Aufgabe"                     
Helmut Toischer

Rechts: Schlußstellung der
Fernschach-Künstlerpartie


Im Video sehen Sie, wunderschön untermalt mit 
musikalischen Klängen, die Vorstellung der Spieler
und die Züge 1 bis 13 mit den Begleitbildern.




März 2018

10. bis 28. März 2018
Das Kandidatenturnier in Berlin

fand in Berlin vom 10. bis 28. März statt. In diesem Kandidatenturnier des Weltschachverbandes FIDE wurde aus acht Spielern der Weltspitze, die sich auf unterschiedliche Weise qualifiziert haben, der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen für die vom 9. bis 28. November 2018 in London stattfindende Schachweltmeisterschaft 2018 ermittelt. Fabiano Caruana konnte das Turnier für sich entscheiden.




März 2018
KULTUR




Herzlichen Dank dem Schachspieler (FIDE Meister 1983) und Schachbuchautor JERZY KONIKOWSKI
für die tolle Präsentation meiner Schachbilder !





4. März 2018
 

Im Journal gelesen : 


GAMMA Reykjavík Open 2018

 

Das GAMMA Reykjavík Open 2018 ist ein besonderes Turnier. Es erinnert an Robert James Bobby Fischer, der 1972 in Reykjavik nach einem Aufsehen erregenden Wettkampf des Jahrhunderts, der 11. Schachweltmeister der Schachgeschichte wurde. Dieser Zweikampf sorgte damals in der ganzen Welt für Schlagzeilen und machte das Schachspiel bekannt.

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt
von Rosemarie J. Pfortner
 
Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte Fischer in Island und er hatte auch die isländische Staatsbürgerschaft. Geboren wurde Robert James Fischer jedoch am 9. März 1943 in Chicago, aufgewachsen ist er in New York. Da Fischer am 9. März 2018 75 Jahre alt geworden wäre, erinnert das Turnier in Reykjavik dieses Jahr an den Beitrag Fischers zum Schach.

Kunst und Schach
Turnierseite Reykjavik 2018




März 2018  
LinkedIN 




Februar 2018
  
twitter   
gefällt deine Antwort

 

Februar 2018


SCHACHSPIELEN für jedermann von größtem Nutzen
in allen Lebenslagen - in jedem Lebensalter


Kreatives Denken, Konzentration, Ausdauer, Problemlösefähigkeit, Weitsicht, Planen, Handeln – alles Attribute, die man dem SCHACH zuschreibt.

Kognitive Fähigkeiten - und das sind noch viele mehr als die eben erwähnten - werden durch das Schachspiel verbessert, sogar noch weiter und stärker ausgeprägt. Für uns alle wohl interessant: ein höherer IQ und was besonders ältere Menschen betrifft: die ihm zugeschriebene Alzheimerprävention und sogar schnellere Regeneration nach Schlaganfällen. Die Förderung der positiven Eigenschaften sind wichtige Hilfen in allen Lebenslagen. Nach meinen Recherchen ist es auch schon Bestandteil von Re-Sozialisierungsmaßnahmen in einigen Justizvollzugsanstalten.

Angebote zum SCHACHSPIELEN in Gefängnissen ist bestimmt eine gute Sache. Es bietet die Möglichkeit, vorhandene Aggressionen auf dem Schachbrett abzubauen, was meines Erachtens sehr wichtig ist bei gewaltbereiten Menschen. Es fördert in höchstem Maße Konzentration und Selbstkontrolle, fordert dazu auf, Lösungen zu suchen und zu finden – eventuell auch für das eigene Leben – für die eigene Zukunft!

Gemäß Paragraph 2 Satz 1 des (StVollzG) Strafvollzugsgesetz ist die Resozialisierung das wichtigste Ziel des Strafvollzugs. Darin heißt es: „Im Vollzug der Freiheitsstrafe soll der Gefangene fähig werden, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Strafe zu führen.“ Resozialisierung bedeutet also, dass ein Inhaftierter nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe schrittweise wieder in die Gesellschaft integriert wird.

SCHACH ist immer noch ein Spiel! Und wie wunderbar ist es doch, wichtige Einstellungen nicht aufgedrückt zu bekommen, sondern sie im wahrsten Sinne des Wortes "spielend" zu entdecken und für das eigene Leben auszuprobieren und nutzbringend einsetzen zu können.


Dezember 2017
Die letzten Titel des Jahres


 

 
 

 Juni 2017

 
FERNSCHACH-POST Ausgabe 6/2017

 



Februar 2017

FERNSCHACHPOST Ausgabe 2/2017

Mein Part für diese Ausgabe: Titelbild und zwei Zeichnungen
und ein Essay über Bobby Fischer





Januar 2017

twitter

Sergey Karjakin und meine Zeichnung


Dezember 2016

Geschichte einer Schachzeichnung
Bericht im Schach-Ticker




 
August 2016



 


Oktober 2016

"Lisa lernt Schach spielen"
Lehrbuch des Schweizer Schachbuch-Autors
Werner Affentranger
mit meinen Schachbildern illustriert









22. August 2016


Schach-Ticker

Ehrung für ein Vereinsmitglied des "SC Aljechin Emmersweiler 1985"




Juli 2016

KUNST & SCHACH




Herbert BASTIAN
Von 2014 bis 2018 FIDE-Vizepräsident
und von 2011 bis 2017 Präsident des DEUTSCHEN SCHACHBUNDES



Seit 28. April 2016


   "Chaturanga"
Schachzeitschrift eines saarländischen Verlages


 
 

 
28. März 2016


 

 
9. März 2016
Happy Birthday Bobby Fischer

im Schach-Ticker

 
 

Januar 2016

Nr. 1 / 2016


 
twitter.com


"ichess.es" gefällt meine Bobby-Fischer-Zeichnung


20. Dezember 2015

 

 Dezember 2015

 
Kleine Ausstellung
im Vorraum des Turnierssales
zur 86. Deutschen Schachmeisterschaft 2015 in Saarbrücken






September 2015



September 2015

twitter

Paris Échecs & M Échecs

favorisieren mein Schulschach-Plakat



Juni 2015

twitter
 
 
favorisiert mein Schulschach-Plakat



6. Juni  2015 
Meine Kolumne Nr. 10
Schach-Ticker


März 2015 


Flyer

in DEUTSCH und FRANZÖSISCH erhältlich



  
9. März 2015
  
erinnert an den 72. Geburtstag von
Robert James "Bobby" Fischer


Januar 2015


Nr. 1 / 2015





Januar 2015


Weltmeister-Zeichnung

im Blog JERZY KONIKOWSKI



 
Januar 2015


Bericht über die BdF-Künstlerpartie
auf der Website eines Schweizer Schachclubs

Zum Lesen bitte Banner anklicken!



 
Dezember 2014

 

Dezember 2014


 
 
 
FRAUEN - SCHACH
 

Elisabeth Pähtz erhielt ein von mir gemaltes Pastel für ihren Sieg im ersten German Masters der Frauen 2014, das Jürgen Müller überreichte.



Dezember 2014


"KARL - DAS KULTURELLE SCHACHMAGAZIN"
Schwerpunkt : Schach & Kunst
Ausgabe 4/2014





 

 
20. November 2014

 
 
In der französischen Tageszeitung
"Le Républicain Lorrain"

 

 

Oktober 2014


Meine erste Kolumne auf dem SCHACH-TICKER



Am 20. und am 29. August 2014 erschienen in der SAARBRÜCKER ZEITUNG
(Ausgabe Stadt Saarbrücken und Ausgabe Saarlouis)
zwei große Berichte über die Fernschach-Künstlerpartie.
Die Journalistin erteilte keine Genehmigung für eine kostenlose Veröffentlichung im Internet.


Februar 2014


Erste Publikation in einer Schachzeitschrift






 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre Nachricht:
© Copyright Rosemarie J. Pfortner 2014 - 2019 kunstundschach-rjp.com ALL RIGHTS RESERVED